Eine schöne Demonstration der Leistungsfähigkeit der Software

Hier für alle Interessenten ein paar Bilder meiner CNC- Styroschneideanlage.
Diese Anlage ist ein Eigenbau und ist nicht käuflich zu erwerben.

Die hier abgelegten Vorschaubilder einfach anklicken um zum Hauptbild zu gelangen.
Die Hauptbilder haben eine Größe von 640x480 Bildpunkte und sind zwischen 
42kb  und 86kb groß.

Hier der PC ein 486er reicht vollkommen aus. Zwischen Rechner und Monitor die Schrittmotorsteuerung (in einem sehr flachen PC-Gehäuse).
Die Gesamtansicht der Maschine. Im Moment ist das rechte Portal zum schneiden kleinerer Teile näher an das linke gerückt. 
Obere Ansicht der linken Einheit. 
Antrieb der linken Y Einheit.
Getriebemotor an der linken X-Y Einheit um die Drahtspannung bei jeder erdenklichen Geometrie zu gewährleisten. Auf der Trommel sind ca. 2 m Heizdraht aufgewickelt.
Die Drahtführungen sind beweglich, so das auch extrem diagonale (zb. Delta) Schnitte möglich sind.
X-Antrieb mit Endschalter an der rechten Einheit.
Y-Antrieb an der rechten Einheit.
Linke X-Y Einheit. Man kann den den Endschalter für die X-Achse erkennen.
Zahnriemenabtrieb für die obere Spindel.
Kraftübertragung auf die obere Trapezspindel.
Blick von oben links auf beide Y-Antriebsmotoren.
Rechte X-Y Einheit mit Motor für den X- Antrieb und Spannfeder mit Drahtspannungsabfrage.
Mit diesem Doppelprofil werden die zwei Portale oben gegeneinander abgestützt.
Auf diesem Bild sieht man die Spannfeder mit dem Linearpoti, das die aktuelle Stellung der Elektronik mitteilt.
Hier der Getriebemotor, der für die richtige Drahtspannung verantwortlich ist.
Blick von oben auf die rechte X-Y Einheit.
Hier die Eigenbau-Schrittmotorsteuerung.
Bis zu 4A pro Motor und bis zu 42Volt machen die Endstufen.
Dann wird dieser Kühlkörper auch gebraucht.
Hier die Anschlüsse für die Schrittmotoren, Relaisausgang und der Centronicanschluss.
Nicht ist Unmöglich......
Der Kraftprotz für die Drahtheizung.

ZURÜCK

O.Kurz